FAQ – oft gestellte Fragen zum Telefonsexjob

Telefonsexjob – Ihr Telefonsex Job

Immer wieder werden Fragen zum Job im Bereich Telefonsex gestellt

Fragen und Antworten zum Telefonsexjob – Telefonsex Job FAQ:

Alle Fragen, die hier beantwortet werden, sind über die Jahre von interessierten Frauen gestellt worden.

FRAGE: ABER – Die erste Frage jedoch, stellen wir für Sie.
„Soll ich das jetzt alles lesen ?“
ANTWORT: Ja, warum denn eigentlich nicht, denn Informationen zu bekommen, kann ja so falsch nicht sein….oder ?

FRAGE: Gibt es im Bereich des Telefonsexjobs auch Schulungen oder ähnliches ?
ANTWORT: Ja bei uns bekommen Sie regelmäßig Schulungen in unseren Seminaren und Sie können auch an unseren telefonischen „Stammtischen“ teilnehmen. Bei den Seminaren gibt es außerdem noch eine Besonderheit. Unsere Themenseminare werden von „Fachfrauen“ geleitet. Ein Beispiel dazu wären unsere Seminare zum Thema „Domina“, welche von einer der bekanntesten Dominas aus Hamburg geleitet werden. Alle Seminare und auch die Stammtische, werden in einem virtuellen Konferenzraum abgehalten, der telefonisch über eine normale geografische Nummer zu erreichen ist.

FRAGE: Habe ich Ihre Firma schon einmal als Austeller auf der Erotikmesse „Venus“ in Berlin gesehen ? Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das Sie das waren und die Venus ist doch die größte Erotikmesse… oder ?
ANTWORT: Wir sind regelmäßig auf der Venus in Berlin als Aussteller zu Gast. Diese Messe findet jährlich im Oktober statt. Wir verstecken uns eben nicht hinter Telefonnummern, sondern mit uns kann man auch persönlich sprechen.
Ds schätzen aber auch unsere Kunden/Gäste. Mit durchschnittlich 250 Ausstellern aus über 40 Ländern zählt die VENUS sogar weltweit zu den größten internationalen Fachmessen ihrer Art. Mehr als 30.000 Besucher nutzen die Messe ebenso wie hunderte Fachhändler und internationale Journalisten, um sich über die neuesten Trends und vorhandene Angebote zu informieren.
Seit vielen Jahren sind wir dort der einzige Aussteller im Bereich der Telefonerotik. Wir sind sporadisch aber auch auf anderen Erotikmessen in Deutschland vertreten, um dort die Kunden/Gäste zu werben… die Ihnen dann die Anrufe und somit auch den Verdienst bringen.

FRAGE: Ich habe mal auf den Link „interner Bereich“ geklickt, aber da muss ich ja ein Passwort eingeben. Was hat es damit auf sich und brauche ich das auch für meinen Telefonsexjob ?
ANTWORT:In diesem Bereich sehen unsere Telefonistinnen Hinweise zum Arbeitsablauf, zu Seminarterminen und was es sonst noch so an wichtigen Informationen gibt.
Wenn Sie die Probeszeit überstanden haben bekommen Sie, zusammen mit den endgültigen Vertragsunterlagen, auch die Zugansdaten gesendet.
Dieser Bereich wird also wichig für Ihren Telefonsexjob sein.

FRAGE: Ich habe für meinen Job zwei Telefone und da ich mit dem einen immer etwas von der Basis weg bin, wird die Klangqualität etwas schlechter.
Ich kann diese Basisstation aber nicht in den Raum stellen, in dem ich eigentlich telefoniere.
Ich brauche da einen Rat.
ANTWORT: Ein s.g.Repeater kann hier zum Einsatz kommen.
Dieses Gerät ist eine Art Sendestation oder sagen wir mal Reichweitenverstärker, welchen Sie entfernt von Ihrem Basistelefon aufstellen.
Ihre Bewegungsfreiheit verdoppelt sich auf diese Weise und somit bleibt die Klangqualität konstant.
Innerhalb des erweiterten Funkbereiches können Sie Anrufe entgegennehmen, Intern- wie Externgespräche führen und
sich dabei völlig frei bewegen und Sie müssen auch keine Tasten drücken um auf den Repeater zu wechseln, denn das macht das Gerät selber.
Diese Funktion nennt man Handover und somit funktioniert die Gesprächsfortsetzung (Handover) beim Wechsel von Basis in Repeaterbereich und logischerweise auch umgekehrt.
Allerdings sind diese Geräte nur selten unter einem Neupreis von 150 Euro zu bekommen.
Der „Gigaset DECT Repeater“ wäre zum Beispiel ein solches Gerät mit ordentlicher Leistung.
Bitte bedenken Sie, wenn das Telefon schon nichts taugt, weil es zum Beispiel nicht den neusten Standard bedient, dann nutzt ein Repeater auch nicht viel.
Sie sollten sich für Ihren Telefonsexjob also auch schon einer vernüftigen Technik bedienen.
Es gibt auch sehr moderne Telefone, die schon eine bessere Reichweitenleistung besitzen, als ältere Modelle.
Nur als Hinweis, es gibt solche Garäte auch für den Bereich des W-Lan, bitte nicht mit diesen verwechseln.

FRAGE: Bei Ihnen werden ja sicher nette Stimmen gesucht, eine solche habe ich und da bin ich mit sicher und nicht nur eine nette Stimme, sondern auch eine erotische, dass wird mir oft bestätigt.
Nun meine eigentliche Frage. Wenn ich den Telefonsexjob machen will, geht das dann auch mit meinem sächsischen Dialekt, der immer wieder in der Stimme durchschimmert ?
ANTWORT: Ja klar, denn warum soll der Dialekt hinderlich beim Telefonsex sein. ? Eine nette Stimme bzw. eine erotisch klingende Stimme, wird doch nicht durchschimmernden Dialekt beeinflusst.
Der Dialekt sollte aber nicht so ausgeprägt gesprochen werden, dass Ihr Telefonpartner nur „Bahnhof“ versteht.

FRAGE: Sie sind ein „ALL IN ONE“ Anbieter oder „Direktanbieter“ bzw. Fullservicedienstleister habe ich auch schon gelesen, aber was versteht man darunter und was bedeutet das für die Telefonsexjobs ?
ANTWORT: Die Bezeichnung „Fullservicedienstleister im Bereich der Telefonmehrwertdienste“ passt wohl am ehsten zu uns. Sie werden es sicher schon gelesen haben, dass Sie bei uns (xxxeuro.de) alle Dienstleistungen aus einer Hand bekommen. Das bedeutet im einzelnen, dass wir uns nicht der Dienste externer Firmen bedienen müssen, die uns Weisungen geben könnten, so wie das ja bei Agenturen ausnahmslos der Fall ist. Wir betreiben auch die komplette Abrechnungstechnik und Logistik selber und können unseren Geschäftskunden, wenn gewünscht, eine eigenständige Telekommunikations – bzw. Callcenterlösung zur Verfügung stellen. Des weiteren betreiben wir unsere Internetpräsenzen auf eigenen Servern und investieren ein monatliches Werbebudget von mehreren Tausend Euro, damit Sie in Ihrem Telefonsexjob auch etwas verdienen können, sprich damit Ihr Telefon klingelt.

FRAGE: Warum eine Vertrag auf Probe für Neueinsteigerinnen im Telefonsex Job ?
ANTWORT: Diese Probezeit ist notwendig, denn bevor wir neuen Frauen die gleichen Bedingungen geben, die
unsere gestandenen Telefonistinnen haben, müssen wir uns schon davon überzeugen, dass diese auch annähernd das gleiche anfängliche Leistungsvermögen haben. Es geht in der Probezeit nicht darum die beste Telefonistin zu sein, sondern
sich mit Fleiss und Zuverlässigkeit zu empfehlen.
Ausserdem können und sollen Sie sich in dieser Zeit, ohne sich dem eigenen Leistungsdruck unterwerfen zu müssen, in unser System einarbeiten.
Sie bekommen auch in der Probezeit jede geleistete Minute bezahlt.

FRAGE: Wer entscheidet nach der Probezeit ob ich übernommen werde ?
ANTWORT: Das entscheidet Ihr/e persönliche/r Ansprechpartner/in. In letzter Instanz hat aber ausschließlich unser Herr Martin (Felix) das letze Wort. Er ist bei uns für das Rufnummern & Personal – Management verantwortlich. Was er in Personalfragen entscheidet, ist bindend.

FRAGE: Ich habe mich in das Rückruftool eingetragen, es abgesendet aber keine Antwort von Ihnen bekommen. Habe ich was falsch gemacht ?
ANTWORT: Eigentlich kann man nichts falsch machen, denn wir haben genau beschrieben, was Sie eintragen müssen.
Nachdem Sie das Formular abgesendet haben, sollten Sie innerhalb kurzer Zeit eine automatische Antwortmail bekommen. Erhalten Sie diese nicht, dann
kann das z. B. an einer fehlerhaften Mailadresse liegen oder Sie benutzten eine Adresse von AOL oder LIVE, denn diese Adressen haben einen Filter gegen automatische Mailantworten.
Sie haben diese automatische Antwortmail erhalten aber noch keinen Anruf von uns bekommen ?
Dann haben Sie evtl. eine fehlerhafte Telefonnummer eingegeben oder unser Mitarbeiter hat Sie nach 3 Anrufversuchen nicht erreicht.
Bitte beachten Sie auch, dass eine Anfrage mit Handynummer nicht bearbeitet wird und daher Anfragen dieser Art ohne Kommentar gelöscht werden.
Haben Sie innerhalb von ca. 6 Werktagen keine Antwort (egal ob positiv oder negativ) von uns erhalten, dann senden Sie das Formular erneut oder rufen Sie uns einfach an.

FRAGE: Warum muss ich mindestens 25 Jahre sein um den Telefonsex Job zu machen?
ANTWORT: Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass Frauen unter 25 Jahren den Telefonsexjob nicht immer so ernst nehmen. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.

FRAGE: Muss ich volljährig sein, um den Service der Adultus-IT zu nutzen ?
ANTWORT: Ja, Sie müssen nach den Gesetzen Ihres Landes volljährig sein und um in unseren Systemen zu telefonieren, müssen Sie auch mindestens 25 Jahre alt sein.

FRAGE: Habe ich bei Ihnen einen persönlichen Ansprechpartner ?
ANTWORT: Ja, den haben Sie. Wenn Sie in unseren Systemen telefonieren, dann erhalten Sie auch eine Festnetznummer unter der Sie Ihren Ansprechpartner zu jeder Zeit und Stunde erreichen können. Im Notfall auch nach 22 Uhr oder am Wochenende bzw. an einem Feiertag. Auch unser „Ticketsystem“, dass Sie im geschlossenen Bereich finden werden, kann dazu genutzt werden.

FRAGE: Ich möchte die Anrufe auf mein Handy leiten lassen, geht das ?
ANTWORT: Ja, von der technischen Seite her ginge das, jedoch machen machen wir solche Routings nicht. Es ist nicht von Vorteil, wenn Ihr Telefon im Auto, in der Bahn oder am Kaffeetisch bei der Oma klingelt und ein Kunde/Gast ein erotisches Gespräch wünscht. Deshalb leiten wir grundsätzlich keine Gespräche in die Funknetze. Sie können Anrufe bei uns nur noch über einen Festnetzanschluß empfangen.

FRAGE: Brauche ich ein besonderes Telefon und einen besonderen Anschluß ?
ANTWORT: Sie benötigen einen ISDN – Festnetz – Anschluss oder einen s.g. VoIP – Anschluß, wie ihn zum Beispiel die Deutsche Telekom anbietet und ein ganz normales Telefon, dass schon für wenige Euro im Handel erhältlich ist.
Ein analoger Festnetz – Anschluss hingegen, ist nicht mehr zeitgemäß, kann aber in Ausnahmefällen genutzt werden.

FRAGE: Wieviel Telefonistinnen hat Ihre Firma insgesamt unter Vertrag ?
ANTWORT: Diese Frage ist sehr intern und darüber geben wir auch keine Auskunft aber um Ihre Neugier etwas zu befriedigen, wir haben eine Mitarbeiterin, die sich ausschliesslich um die Abrechnungen der Frauen kümmert und damit hat sie gut zu tun.

FRAGE: Was bedeutet Festnetz genau ?
ANTWORT: Um es verständlich zu schreiben, ein Festnetz – Anschluss kommt immer aus einer sg. TAE – Dose an der Wand. Auch wenn Ihnen die Mobilfunkanbieter erklären wollen das Sie einen Festnetzanschluss, auch ohne TAE – Dose bekommen, es ist und bleibt ein Anschluss via Funknetz aber eben mit einer geografischen Rufnummer. Sie können einen solchen Anschluss auch nutzen aber es kommt dort immer zu Verzögerungen in der Schaltung und Sie erhalten dadurch weniger Anrufe. Das ist einfach technisch bedinngt und liegt nicht an uns, sondern an den Mobilfunkbetreibern bzw. an deren Systemen. Ein s.g. VoIP Anschluß, wie ihn z.B. die Deutsche Telekom anbietet, kann auch genutzt werden und ist in der heutigen Zeit den alten Festnetzanschlüssen gleichzuseten.

FRAGE: Muss ich monatliche Gebühren oder eine Startgebühr an xxxeuro.de bezahlen ?
ANTWORT: Nein, jeglicher Service ist kostenfrei und somit auch ohne monatliche Gebühren oder sonstige Kosten zum Start.

FRAGE: Mal ne dumme Frage. Ich bin seit einigen Tagen im Internet unterwegs, weil ich gerne auf dem Gebiet der Telefonerotik arbeiten will. Jetzt habe ich ein Angebot einer anderen Firma (kleine Agentur) bekommen und da steht das die mich als Callerin einsetzten wollen. Ist Callerin das selbe wie Telefonistin ? Noch eine Frage hinterher. In dem Angebot der anderen Firma steht drin, dass ich unter 300 Minuten nichts ausbezahlt bekomme da dieses als Kosten abgezogen wird. Wie ist das bei Ihnen ?
ANTWORT: Es gibt keine dummen Fragen, darum hier die Antwort. Callerin und Telefonistin ist das selbe. In unserer Firma nennen wir die Frau, die am Telefon arbeitet noch Telefonistin. Call kommt aus dem englischen und bedeutet Anruf.
Zur zweiten Frage. Bei uns bekommen Sie Ihr Geld ab der ersten, telefonierten Minute und die Abrechnung ist sekundengenau. Kosten werden Ihnen vom „sauer“ verdienten Geld selbstverständlich NICHT abgezogen.

FRAGE: Als ich bei der einer Agentur arbeitete, bekam ich zum Monatsende immer weniger Anrufe vom Operator zugeteilt und konnte so nicht auf den Minutenschnitt kommen der meinen Verdienst erhöht hätte. Da bekamen dann meist die Lieblingstelefonistinnen mehr Anrufe. Muss ich das selbe bei Ihnen auch befürchten?
ANTWORT: Nein, denn es gibt bei uns keine vermittelnden Operatoren, die ihren „Lieblingsfrauen“ mehr Gespräche zustellen als den anderen. Bei uns entscheidet in erster Linie der Kunde wen er anrufen möchte und in einigen Systemen ist es der Zufall der entscheidet. Bei uns wird jede gute Telefonistin gleich behandelt.
Wir halten sehr viel von Fairness unseren Telefonistinnen gegeüber aber auch bei uns wird natürlich die Leistung belohnt, denn es werden auch bei uns die besonders guten Frauen, besser in die Systeme integiert und erhalten dadurch schon mehr Anrufe.

FRAGE: Welche Haltezeiten sind vorgeschrieben ?
ANTWORT: Im Grunde sind keine Haltezeiten vorgeschrieben aber es gibt natürlich eine Rentabilitätsschwelle! Sie werden bei uns jedoch nicht bestraft, wenn Sie einen nicht so guten Minutendurchschnitt erzielen.
Jedoch eine überdurchschnittliche Haltezeit wird bei uns immer belohnt.

Es wird Ihnen also kein Geld am Monatsende abgezogen ! Natürlich müssen Sie uns in der Probezeit beweisen, dass
Sie in der Lage sind, eine wirklich tief angesetzte Schwelle von durchschnittlich 3 – 4 Minuten pro Gespräch zu erreichen,
weil alles was darunter liegt, auch für Sie nicht rentabel ist.

FRAGE: Darf ich meine 0900 Nummer auch selber bewerben, um bessere Umsätze zu erziehlen ?
ANTWORT: Ja, sicher dürfen Sie das und wir empfehlen es Ihnen auch. Wir bitten Sie aber vorher um Rücksprache mit uns, da es bei der Bewerbung der Telefonnummer einige Dinge zu beachten gibt und dabei ist es egal wo Sie diese Nummer bewerben möchten, ob in Printmedien oder im Internet. Rücksprache ist immer erforderlich !!!

FRAGE: Wie bewerbe ich meine Nummer am besten, so dass es auch Erfolg hat und noch mehr Anrufe kommen ?
ANTWORT: Bitte haben Sie Verst&auml:ndnis, dass wir Tricks und Tipps nur denen geben, die mit uns vertraglich verbunden sind.

FRAGE: Ich möchte mit Telefonsex kein Geld verdienen, sondern das nur machen wenn ich selbst geil bin, also nur zu meiner persönlichen Befriedigung, geht das auch?
ANTWORT: Diese Frage ist schon etwas aussergewöhnlich… sicher geht das. Es steht Ihnen frei, wann Sie telefonieren möchten und wann nicht.
Aber mal ganz ehrlich, dabei noch Geld verdienen kann doch so schlecht auch nicht sein …oder ?

FRAGE: Was passiert mit meinen persönlichen Daten (Telefonnummer, Adresse, Bankdaten, etc.) ?
ANTWORT: Ihre Daten werden bei uns nur zum Zwecke der Abrechnung und dem geschäftlichen Kontakt gespeichert. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Auch der Anrufer wird Ihre private Telefonnummer oder andere private Angaben nicht erfahren.

FRAGE: Sollte ich einem Anrufer meine richtige Telefonnummer oder besser noch meine Handynummer nennen wenn er nett ist ?
ANTWORT: Nein, auf keinen Fall, auch wenn der Anrufer am Telefon lieb und nett ist, wissen Sie nicht, wer sich dahinter verbirgt.
Ausserdem ist das schlecht für Ihr Geschäft !
Dieses gilt ebenso für Vorschläge zu einem Livetreffen. Geben Sie keinem Anrufer Ihre Adresse, auch dann nicht, wenn er Ihnen den „Himmel auf Erden“ verspricht. Um es mal deutlich zu sagen, es gab Frauen, die das getan haben und dann eine andere private Telefonnummer beantragen mussten, weil der Anrufer, der ja immer so lieb war, auf einmal sein anderes Gesicht zeigte. Sie wissen sicher was wir damit sagen wollen !

FRAGE: Wenn ich eine 0900 Nummer auf meinem Anschluss habe, was ist dann mit meiner normalen Telefonnummer ?
ANTWORT: Keine Angst, Ihre normale Telefonnummer bleibt Ihnen erhalten und die Bekannten und Verwandten können sie nach wie vor über das normale Festnetz anrufen.

FRAGE: Kann ich auch in Ihrem Callcenter arbeiten ?
ANTWORT: Nein, da wir keine Callcenter betreiben. Sie empfangen die Anrufer grundsätzlich bei sich zu hause.

FRAGE: Muss ich vor einer Webcam arbeiten ?
ANTWORT: Nein, dass müssen Sie nicht, denn wir betreiben ausschließlich klassische Telefonsexportale.

FRAGE: Ich telefoniere im Moment bei einer Agentur und möchte dort auch bleiben. Kann ich trotzdem noch zusätzlich bei Ihnen telefonieren ?
ANTWORT: Ja, Sie können auch bei uns arbeiten ohne diese Agentur zu verlassen. Natürlich möchten wir aber wissen, dass Sie noch für eine anere Agentur oder einen anderen Anbieter telefonieren.

FRAGE:Machen Sie diese Fotoaktionen noch ?
ANTWORT: Sie meinen sicher unser Fotoshooting. Jein, machen wir nur noch sporadisch in gemieteten Locationen. Wir haben unser eigenes Fotostudio aufgegeben, da wir dieses aus organisatorischen bzw. Zeitgründen nicht mehr so betreiben konnten, wie man sich das vorstellt. Wenn wir etwas machen, dann sollte das auch professionell sein und im Fall Fotostudio funktionierte das einfach nicht mehr nach unseren Vorstellungen.
Auf Erotikblitz – Fotoshooting finden Sie jetzt alle Informationen.

FRAGE: Benötige ich einen Gewerbeschein ?
ANTWORT: Nein, eine Gewerbeanmeldung ist nicht immer zwingend notwendig.
Sollten Sie jedoch eine betimmte untere Verdienstschwelle überschreiten, was ja das Ziel sein sollte, wird ein Gewerbeschein unumgänglich. Informieren Sie sich darüber bitte bei einem Steuerberater oder ggf. bei Ihrem Lohnsteuerhilfe – Verein ! Ihr/e Ansprechpartner/in, bei xxxeuro.de, wird Sie rechtzeitig Informieren, wann diese Verdienstschwelle erreicht ist. Einige Frauen erreichen diese recht schnell, einige brauchen dafür mehrere Monate.

FRAGE: Ich besitze nicht die deutsche Staatsbürgerschaft, lebe aber in Deutschland, kann ich auch bei Ihnen telefonieren ?
ANTWORT: Ja, aber wir müssen unterscheiden zwischen einer Bürgerin der „EU“ und der „nicht EU Staaten“,
zwischen Bürgerin der sogenannten „Schengenstaaten“ und „Nicht – Schengenstaaten“. Zu diesem Thema rufen Sie uns bitte an, da dieses genau besprochen werden muss. Wir selbst halten für jeden einzelnen Fall mit unserem Steuerbüro und der uns vertetenden Rechtsanwaltskanzlei Rücksprache.

Telefonsexjob

FRAGE: Was wird mir eigentlich an Geld abgezogen, wenn ein Anrufer seine Rechnung nicht bezahlt ?
ANTWORT: Nichts ! Sie bekommen bei uns eine stornofreie Auszahlung. Es gibt nur eine einzige Ausnahme und diese können Sie am Telefon beim zuständigen Mitarbeiter erfahren oder in unseren AGB nachlesen.

FRAGE: Bei einer Agentur, für die ich gearbeitet habe, wurden heimlich Kontrollanrufe gemacht. Ist das bei Ihnen auch so ?
ANTWORT: Ja, wir beauftragen bestimmte Personen, in unserem Auftrag Kontrollanrufe zu tätigen.
Mit diesen Anrufen kommen wir unserer allgemeinen Aufsichtspflicht nach.
Wie gesagt, es handelt sich um die allgemeine Aufsichtspflicht, nicht um eine gesetzlich vorgeschriebene. Ziel dieser Anrufe ist aber nicht vorranig die Prüfung der von Ihnen angebotenen Dienstleistung, sodern wir testen vornehmlich wer sich am Telefon meldet und ob Anrufbeantwortersysteme geschaltet sind und machen uns dabei selbstverständlich auch ein Bild von der Qualität der Telefonate.
Die Kontrollanrufe werden nach dem Zufallsprinzip getätigt. Sie können damit rechnen, dass Sie im Monat zwischen 0 und 4 Kontrollanrufe bekommen.
Im übrigen, wir machen diese Anrufe nicht ganz so heimlich, sondern informieren Sie ja jetzt und hier darüber.
Kontrollanrufe haben eine Länge von 10 Sekunden bis maximal 15 Minuten.
Ob Sie einen Kontrollanruf hatten, können Sie bei uns am Ende des Monats abfragen und Sie bekommen diese Testanrufe auch voll mit dem einheitlichen Tarif „Content“ vergütet.
Ausserdem gibt immer wieder Frauen die meinen nicht ehrlich arbeiten zu müssen und dem Anrufer andere, als die von uns gestellten Rufnummern zu vergeben. Das ist nicht nur ungerecht uns gegenüber, sondern auch gerade unsere Partner – Webmaster sind davon betroffen. Unsere Partner – Webmaster übernehmen für Sie den grossen Teil der Werbung und davon sollten sie dann auch dauerhaft etwas haben …den Verdienst.
Frauen die sich nicht daran halten, werden von uns ausgeschlossen und das ohne „WENN und ABER“. Wir konnten aber hierbei feststellen, dass 99% der Frauen ehrlich arbeiten und so soll es ja auch sein.

FRAGE: Was sind Partner – Webmaster ?
ANTWORT: Webmaster betreiben eigene Webseiten im Internet und bewerben dort unsere Angebote mit den Telefonnummern unter denen Sie, als Telefonistin, zu erreichen sind. Wir bezahlen die Webmaster dann für diese Werbung und Sie als unsere Mitarbeiterin erhalten dadurch mehr Anrufe.

FRAGE: Haben Sie auch andere Partner, ich habe da mal was von Contentverkauf gelesen ?
ANTWORT: Ja diese haben wir, denn bei uns können Rufnummerninhaber auch Content erwerben. Das bedeutet, dass unsere Telefonistinnen auch über Lines Anrufe bekommen, die wir nicht selber betreiben. Im Gegensatz zu Agenturen, die ja ähnliche Dienste anbieten, verkaufen wir unseren Großkunden „Minutenvolumen“ zwischen 500 und 50.000 Minuten, die der jeweilige Inhaber der Rufnummern als Prepaidguthaben nutzen kann. Der Großkunde muß also vorher bezahlen, was uns dann sichert, dass wir grundsätzlich keine Zahlungsausfälle über den Contentverkauf haben. Je mehr Minutenvolumen der Großkunde kauft, umso günstiger bieten wir Ihm das Minutenvolumen an. Ein solches Geschäftsgebaren kann eine Agentur nicht ansatzweise anbieten.
Anrufe über diesen Geschäftszweig, ordnen wir ausschliesslich Ihrem Verdienstbereich Content hinzu. Alles was in den Bereich Premium fällt, wird durch unsere eigenen Werbemaßnahmen und durch die Partner-Webmaster abgedeckt.

FRAGE: Sind Sie eine Agentur, die für andere Unternehmen arbeitet und von denen Anweisungen bekommt ?
ANTWORT: Nein, wir arbeiten nicht für andere Unternehnen und sind auch keine Agentur. Wir sind Anbieter, Abrechner und technischer Dienstleister in einem.
Der Arbeitsablauf und alles andere, was relevant ist, wird ausschliesslich von uns selbst entschieden. Wir sind keine Weisungsempfänger.
Selbsverständlich haben wir aber Partner, mit denen wir Diensleistungen austauschen. Wie das u.a. in dem Artikel beschrieben wurde, der sich hier drüber befindet.
Ich denke mal, dass die Frage auf den besonderen Status einer Agentur abzielt. Agenturen arbeiten im allgemeinen für direkte Anbieter oder gar für Hauptagenturen, bei denen sie dann als Subagenturen fungieren, die dann wiederum für den direkten Anbieter arbeiten.
Wir, als direkter Anbieter, könnten natürlich auch mit Agenturen arbeiten. Das machen wir aber nicht, da wir unsere Telefonistinnen gerne selber betreuen und somit ein persönliches Klima zu unseren Mitarbeitern schaffen, welches sich in unserer Firma schon seit Gründung bewährt hat.
Das soll jetzt aber nicht bedeuten, dass Sie bei Telefonsexagenturen nicht auch ordentlich betreut werden können.

FRAGE: Ich habe das schon mal gemacht und man hat mich auf eine sogenannte „Plattform“ geschaltet und ich bekam nur durch Zufall mal einen Anruf ab. Ist das bei Ihnen auch so ?
ANTWORT: Diese „Plattformen“ haben wir natürlich auch.
Bei uns bekommen Sie aber auch eine eigene Rufnummer unter der nur Sie zu erreichen sind. Sie können bei uns in verschiedenen Systemen Geld verdienen.

FRAGE: Kann ich mir, beim Telefonsexjob, einen anderen Namen geben oder muss ich meinen richtigen Namen verwenden ?
ANTWORT: Sie können und sollen sich in Abstimmung mit uns ein eigenes Pseudo geben. Ihr richtiger Name ist privat und das soll auch so bleiben.

FRAGE: Was tue ich, wenn mir der Anrufer zu jung erscheint, also wenn ich den Eindruck habe, dass er noch nicht volljährig ist ?
ANTWORT: Sie brechen das Telefonat sofort ab und informieren uns. Weitere Tipps zur Erkennung des Alters geben wir Ihnen nach Vertragsabschluss mit uns.

FRAGE: Was tue ich, wenn ein Anrufer zu aufdringlich wird ?
ANTWORT: Dann legen Sie einfach auf und wenn das nicht hilft, ist Ihr Ansprechpartner in der Lage, den Anrufer zu sperren.

FRAGE: Welche Arten von Gesprächen muss ich führen ?
ANTWORT: Der Hauptinhalt der Gespräche sind erotischer Natur, wobei alle Schattierungen dieses Bereiches abgerufen werden. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es auch zu Gesprächen über „Gott und die Welt“ kommt.

FRAGE: Muss ich mich wirklich über alles mit dem Anrufer unterhalten ?
ANTWORT: Nein, dass müssen Sie nicht. Gespräche sollten nach gewissen Regeln ablaufen.
Keine Gespräche sind zu führen mit Minderjährigen oder Personen, die den Eindruck einer Verwirrtheit machen.
Gesprächsinhalte mit den Hintergründen Kinderpornografie, Aufruf zur Gewalt oder zum Rassenhaß, Anleitung und Anstiftung zu Straftaten sind grundsätzlich verboten und können unter Umständen sogar zur Anzeige gebracht werden. Auch Gespräche zum Thema Sex mit Tieren bieten wir nicht an.

FRAGE: Was muss ich tun, um mich zu bewerben ?
ANTWORT: Sie müssen keinen Schritt aus dem Haus gehen, denn alles was es zu regeln gibt, machen wir per Telefon, E-mail oder Briefpost und manchmal bemühen wir sogar noch das alte Faxgerät. Als erstes sollten Sie uns aber anrufen oder das Callbacktool zum Rückrufwunsch nutzen.

FRAGE: Ich habe vor kurzem die Webseite einer Frau gefunden und im Impressum stand Ihre Firma. Bekomme ich auch eine eigene Webseite und was kostet das ?
ANTWORT: Ja, wenn Sie das wünschen und bestimmte Kreterien erfüllen, bekommen Sie von uns auch eine eigene Webseite. Für uns bedeutet eine solche Webseite viel Arbeit und Kosten aber für Sie ist das ganze KOSTENLOS. Sie bezahlen keinen Cent dafür.
Hier zwei Beispiele von Webseiten.
Beispiel 1   
Beispiel 2

FRAGE: Mein Mann und ich dachten, dass wir auch zusammen als Paar Anrufe empfangen könnten, geht so etwas?
ANTWORT: Ja, das geht und Sie werden damit auch gute Haltezeiten und somit gute Umsätze erreichen. Allerdings ist das Verlangen nach solchen Gespräche eher selten. Durch eigene Werbemaßnahmen, könnten Sie diese Nische aber durchaus gezielt erfolgreich machen. Wir helfen Ihnen natürlich dabei.

FRAGE: Habe ich das richtig gelesen, 20 €uro netto in der Stunde dafür, dass ich nur warten muss bis mich jemand anruft, um dann mit ihm zu reden ?
ANTWORT: Das mit dem Verdienst von bis zu 0,34 €uro netto in der Minute = 20 €uro netto in der Stunde haben Sie (fast) richtig gelesen aber natürlich bezahlen wir nur für jede von Ihnen telefonierte Minute. Pro Stunde heisst also, Sie haben 60 Minuten telefoniert! Ausserdem müssen Sie nun noch versuchen, dem Anrufer das zu geben was er sich vorstellt, um eine gute Haltezeit zu erreichen. (ohne Fleiß… kein Preis)

FRAGE: Wenn ich nicht zu Hause bin, dann könnte ich doch den Anrufbeantworter einschalten?
ANTWORT: NEIN !!! Das schalten eines Anrufbeantworters, einer T – Netbox der Deutschen Telekom oder sonstiger Rückrufsysteme ist bei uns nicht gestattet oder um es gezielter auszudrücken, es ist verboten und wird vertraglich festgelegt. Einige Damen mussten wir schon vom System abschalten, weil diese sich nicht daran gehalten haben. Diese Systeme torpedieren unser Überlaufrouting! (Anmerkung : Wir können nicht damit werben, dass der Anrufer sofort persönlich verbunden wird , wenn er dann doch nur den Anrufbeantworter hört. Das wäre gegenüber dem Anrufer nicht fair.) Sollten wir jedoch einmal soche Systeme einsetzen müssen, kommen diese ausschlißlich von uns.

FRAGE: Kann man dabei wirklich Geld verdienen, wenn man das ein bissel nebenbei macht ?
ANTWORT: Nein ! Wer das nur mal ein „bissel“ nebenbei macht wird keine grossen Erfolge haben. Natürlich können Sie das Geschäft als Nebentätigkeit ausführen aber BITTE betrachten Sie es auch dann als Geschäft und nicht als „nur mal so …lala… nebenbei“.

FRAGE: Ich hatte schon einige andere Agenturen…aber naja….wie kann ich sicher sein, dass Sie seriös sind.?
ANTWORT: Wir sind eben nicht „andere Agenturen“, sondern die Plattform xxxeuro.de der Internacional IT Adultus Diversion S.L, haben mehrere Mitarbeiter/innen und wir sind ein Fullservice – Anbieter im Bereich Telefonmehrwertdienste, also keine „Einfrau“ Agentur in jener Struktur, die Sie evtl. bisher kennen. Wir haben einen „Namen“ und einen guten Ruf in der Branche und sind weit über 15 Jahre im Geschäft, ausserdem arbeiten Sie mit uns auf vertraglicher Basis und nicht auf „Zuruf“.
Natürlich haben wir auch seriöse Mitbewerber, dass wollen wir bitte nicht vergessen. Auch gibt es viele Agenturen, die nur von einer Person betrieben werden und die hervorragende Arbeit leisten. Viele von diesen Betreiberinnen kennen wir inzwischen auch persönlich.

FRAGE: Ich habe mir mal selber eine 0900’er Rufnummer besorgt aber damit kaum Erfolg gehabt. Warum sollte das nun anderes werden ?
ANTWORT: Das Wichtigste ist die richtige Werbung und diese übernehmen wir zum grossen Teil für Sie. Ausserdem haben auch wir starke Partner, die uns mit ihrem technischen Know How und ihrem Wissen zur Seite stehen. Eine eigene 0900 Rufnummer zu beantragen und besitzen ist die leichte Seite der geschäftlichen Tätigkeit. Mit dieser Rufnummer auch noch erfolgreich Geld zu verdienen, dass ist der weitaus schwierigere Teil.

FRAGE: Wieviel Telefonate kann man am Tag im Durchschnitt bekommen ?
ANTWORT:In den Systemen der Internacional IT Adultus Diversion s.l. bekommen Sie ca. 20 bis 30 und unsere fleißigsten Frauen haben im Schnitt 60 und mehr Gespräche. (gerechnet auf 24 Stunden)
Ihre Eigenwerbung und die Verfügbarkeit am Telefon spielt natürlich hierbei eine sehr grosse Rolle.

FRAGE: Bin ich mit 50 schon zu alt zum telefonieren, also auf einer Erotikline ?
ANTWORT: Nein, sind Sie nicht und auch wenn Sie gerne ein Fotoshooting machen möchten, sind Sie nicht zu alt ! Selbst wenn Sie 60 + sind und sich selber noch nicht zu alt fühlen, dann sind Sie bei uns Willkommen.

Sie haben noch Fragen zum Telefonsex – Job ?

FRAGE: ???
ANTWORT: Sie vermissen hier eine Frage ?… rufen Sie uns an und wir geben Antwort.
Tel. 01805 66 44 108
Bürozeiten Mo – Fr 10 – 17 Uhr
(14Cent/Min. a.d.dt. Festnetz – Mobilfunktarif max. 42 Cent/M.)

( FAQ = Frequently Asked Questions )


Zur Kontaktaufnahme können Sie unser kostenloses Callbacktool – Rückruftool nutzen

Protected by Copyscape